Bioenergie GmbH Straelen – Jenbacher

Rainer Strompen setzt auf Qualitätsmotoren aus dem Hause Jenbacher und ist damit sehr zufrieden.

Die Bioenergie GmbH Straelen, am idyllischen Niederrhein unweit der niederländischen Grenze gelegen, betreibt zwei Biogasanlagen mit jeweils 499 Kilowatt Leistung. Das aus nachwachsenden Rohstoffen und Ausscheidungen aus der Nutztierhaltung erzeugte Biogas wird in zwei Jenbacher 312 Gasmotoren zu Strom und Wärme umgesetzt. Im benachbarten
Gartenbaubetrieb wird eine konsequente und nachhaltige Wärmenutzung betrieben, welche die Wirtschaftlichkeit des Gesamtkonzeptes sichert. „Die Biogasanlagen sind eine sinnvolle Ergänzung zu unserem landwirtschaftlichen Lohnunternehmen und tragen einen erheblichen Beitrag zur Sicherung unseres Familienbetriebes in der dritten Generation bei“, so Unternehmer Rainer Strompen.

„Seit 2015 arbeiten wir mit der Firma Emission Partner zusammen und sind mit der auf unsere Bedürfnisse zugeschnittenen persönlichen Beratungsleistung sehr zufrieden. Die Verarbeitung und die Leistungsfähigkeit der Katalysatoren haben uns überzeugt. Diese positiven Erfahrungen haben wir bereits mit anderen Biogasanlagenbetreibern geteilt“, erklärt Herr Strompen.

„Aufgrund eines Katalysatorwechsels in Verbindung mit einer Abgasmessung wurde bei einem Motor ein Katalysator eines Mitbewerbers eingesetzt. In der Messung stellte sich heraus, dass der Formaldehydgrenzwert von 30 mg/Nm³ trotz des neuen Katalysators nur knapp eingehalten werden konnte. Bei der darauffolgenden Messung wurde aufgrund dieser
Erfahrung wieder ein Katalysator von Emission Partner eingesetzt. Bei der dann anstehenden Messung konnte der Formaldehydwert auf 5 mg/Nm³ im Abgas reduziert werden. Wir gehen davon aus, dass wir den Grenzwert von 20 mg/Nm³ auch bei der nächsten Messung ohne Katalysatorwechsel einhalten werden“, beschreibt Herr Strompen seine Erfahrungen.

Motoren:
Jenbacher 312 (499 kW)
Jenbacher 312 (499 kW)

ZUR REFERENZÜBERSICHT

This post is also available in: Englisch